Autorenlesung in der Grundstufe

Am letz­ten Don­ners­tag fand für die Grund­stu­fe der IGS Obe­re Aar end­lich die lang­ersehn­te Lesung von Bar­ba­ra van den Speul­hof in der Men­sa statt. Ein­ge­la­den waren die zwei­ten Klas­sen von Frau Töp­fer-Heer, Frau Bol­ler-Kamp und Frau Schönfeld-Süß.

Muss­te die­ses Ereig­nis in den letz­ten Wochen zwei­mal ver­scho­ben wer­den, zeig­te sich die Weis­heit bewahr­hei­tet, daß “aller guten Din­ge (schluss­end­lich) doch drei sind”.
Die Lesung von Frau van den Speul­hof wirk­te, durch die von ihr ein­ge­setz­ten unter­schied­li­chen Rol­len­stim­men, unglaub­lich fes­selnd und genau wie ihre Geschich­te um “Olga & Co — Die Sache mit Patz­kes Brief” für alle Zweit­kläss­ler alters­ge­mäß, span­nend und faszinierend.

Nach der Lesung nutz­ten die Kin­der eif­rig die Mög­lich­keit, Fra­gen an die Auto­rin zu stel­len. Hier stand vor allem die Idee im Mit­tel­punkt, wer in wel­chem Maße für die ver­schie­de­nen Figu­ren “Pate” gestan­den hat­te oder wel­che Orte authen­ti­schen Ursprungs waren. Frau van den Speul­hof beant­wor­te­te alle Fra­gen mit gro­ßem Enga­ge­ment und Verständnis.

Die Bür­ger­stif­tung Tau­nus­stein, ver­tre­ten von Frau Haus­ner-Bach, die die­se Ver­an­stal­tung orga­ni­sier­te, erwei­ter­te noch ihre gute Tat, indem sie jeder betei­lig­ten Klas­se ein Buch “Olga & Co.- Die Sache mit den Glücks­räu­ber” von Frau van den Speul­hof übergab.

Nun kön­nen die Klas­sen­leh­rer die Kin­der beim Früh­stücks­le­sen dazu anre­gen, Detek­tiv­fäl­le über die sym­pa­ti­sche Olga und ihre Freun­din Co zu ent­rät­seln. Vie­len Dank an die­ser Stel­le für die­ses wun­der­vol­le Leseereig­nis, dass den Betei­lig­ten noch lan­ge in Erin­ne­rung blei­ben wird.