Das Schulfest der IGS-ein Rückblick der 6b

Die Klas­se 6b unter­wegs als „rasen­de Repor­ter“:
Ihr Auf­trag: zeigt, was das Schul­fest  2017 an der IGS Obe­re Aar alles zu bie­ten hat!

Sehen Sie hier die Ergeb­nis­se:
Im „Schul­hof-Rei­se­bü­ro“ war auf Pla­ka­ten viel über ande­re Län­der zu erfah­ren, zum Bei­spiel  was „Hal­lo“ auf Alba­nisch heißt.  Zu kau­fen gab es selbst­ge­mach­te Lese­zei­chen und bemal­te Tücher aus ech­ter Sei­de.

Bei Schul­hund Pau­la gab es Hun­de­kek­se, die wir auch essen konn­ten. Am Leckers­ten waren die Käse­kek­se. Beim Stomp-Film haben Schü­ler unse­rer Schu­le mit Bäl­len Musik gemacht.

Am Ver­kaufs­stand für Mar­me­la­de gab es nur Selbst­ge­mach­tes: Erd­bee­ren, (selbst­ge­pflückt) mit wei­te­re Zuta­ten (selbst ein­ge­kauft), ein­ge­kocht (bei uns in der Schul­kü­che) zu lecke­rer Mar­me­la­de.

Wir haben Yvet­te und der Schul­band bei ihrem Auf­tritt zuge­se­hen. Die sind echt gut!

Der För­der­ver­ein unse­rer Schu­le hat­te einen But­ton-Stand, da konn­ten wir ein Bild aus­stan­zen und dann zu einem Ansteck-But­ton machen.

Die Klet­ter­wand war sehr cool, wenn man Höhe mag: oben ange­kom­men, konn­te man über die Turn­hal­le schau­en! In der Sport­hal­le war ein Par­cours mit Bewe­gungs­spie­len auf­ge­baut. Eine Sta­ti­on war Apfeltau­chen (ohne Hän­de!)  In den Räu­men der Natur­wis­sen­schaf­ten konn­ten wir Schmin­ke sel­ber machen. Die Hand­creme roch gut und Herr Mül­ler-Hahn hat ein Hand­pee­ling bekom­men. Gegen Spen­de für einen guten Zweck haben eini­ge Mäd­chen Fri­su­ren gemacht.

Vie­le Leu­te haben bei der Tom­bo­la mit­ge­macht, man konn­te schö­ne Sachen gewin­nen, brauch­te aber Geduld, bis die Gewin­ner fest­stan­den. Die Thea­ter­vor­füh­rung der DI-Klas­sen war schön.

Der Becher­stand war cool, weil man den Cup Song üben konn­te. Ein­mal war die gan­ze Tür vom C-Gebäu­de voll gesta­pelt – bis alles umfiel! Bott­le flips konn­te man dort auch üben. Jeder Ver­such wur­de gewer­tet und auf­ge­schrie­ben.

Am Stand für Kera­mik und Flo­ris­tik gab es sehr schö­ne Sachen und die Ver­käu­fer waren sehr nett.

Auf dem Hof gab es einen super Tanz­auf­tritt und spä­ter haben noch vie­le mehr mit­ge­macht.

Der Stand der Natio­nen war gut, weil man sich Sachen kau­fen konn­te, die man nicht kann­te und die auch lecker sind.

Expe­ri­men­te haben wir gese­hen und einen Musik­film von der Schu­le mit dem Titel „mega­geil“.

Zusam­men­fas­send kön­nen wir sagen: toll, dass so vie­le Gäs­te da waren, das Wet­ter gut war und wir Vie­les erlebt haben.

Bis zum nächs­ten Fest in zwei Jah­ren – Eure rasen­den Repor­ter der 6b