Juniorwahl an der IGS-Wie wars?

Ein Bericht von Jan Gro­en (10a)

Am 18. Sep­tem­ber 2017 war die Junior­wahl der IGS Obe­re Aar. Dies­be­züg­lich tra­fen wir, die acht Wahl­hel­fer, uns im “Wahl­lo­kal”, wel­ches in Raum B 218 der Schu­le ein­ge­rich­tet war. Im Vor­feld die­ses Tages hat­ten wir alles vor­be­rei­tet. Die Wahl­ur­ne war ver­sie­gelt und bereit, die Wahl­ka­bi­nen waren auf­ge­baut und alle Klas­sen waren im Detail über den Ablauf der Wahl infor­miert wor­den. Alle Schü­ler der Jahr­gän­ge 8, 9 und 10 durf­ten an der Wahl teil­neh­men. Pünkt­lich um 8:05 Uhr traf die ers­te Klas­se im Wahl­lo­kal ein. Zuerst wur­de erklärt, wo die Wahl­be­nach­rich­ti­gung abzu­ge­ben und der Wahl­zet­tel aus­zu­fül­len ist. Wäh­rend des gesam­ten Wahl­vor­gangs wur­de immer wie­der betont, dass die Stimm­ab­ga­be der Schü­le­rin­nen und Schü­ler mög­lichst schnell erfol­gen müs­se, da der Zeit­plan sehr eng gestrickt sei. Nach der auf­re­gen­den ers­ten Klas­se des Tages wur­de die Arbeit der Wahl­hel­fer immer rou­ti­nier­ter.

Spä­tes­tens als die ers­te Schul­stun­de vor­über war, fiel allen auf, dass das Wäh­len, durch die enga­gier­te und schnel­le Teil­nah­me der Schü­ler wesent­lich schnel­ler von­stat­ten­ge­hen wür­de. Fast alle Schü­ler hat­ten ihre Schü­ler­aus­weis oder Per­so­nal­aus­weis dabei und ihre Wahl­be­nach­rich­ti­gung. Dies war beson­ders zu Freu­den der Wahl­hel­fer, wel­che sich bereits dar­auf ein­ge­stellt hat­ten, ihren Nach­mit­tag mit der Stimm­aus­zäh­lung zu ver­brin­gen. Nach und nach kamen immer mehr Klas­sen mit ihren Leh­rern in das Wahl­lo­kal. Selbst die Leh­rer, die in den Augen der Schü­ler stren­ger sind und ihren Unter­richt eigent­lich immer durch­set­zen wol­len, waren über das Pro­jekt Junior­wahl sehr erfreut. Die­se hat­ten vor­her auch im Unter­richt das The­ma Junior­wahl inten­siv behan­delt.

Trotz dass beim Wäh­len auf­ge­fal­len war, dass eini­ge Schü­ler, der 365 Wahl­be­rech­tig­ten, nicht zum Wäh­len erschie­nen waren, war die Wahl­be­tei­li­gung am Ende mit cir­ca 82% noch ziem­lich hoch. Die­ses und alle wei­te­ren Ergeb­nis­se konn­te von den Wahl­hel­fern bereits in der sechs­ten Stun­de aus­ge­rech­net wer­den. Die gesam­ten Ergeb­nis­se der Junior­wahl wer­den am 24.9. um 18 Uhr unter www.juniorwahl.de/bundestagswahl-2017.html ver­öf­fent­licht.