Schulkinder spenden für guten Zweck

Sie sind ganz leicht und doch von Wert: 100 Fünft­kläss­ler der Gesamt­schu­le Obe­re Aar haben eine gro­ße Sam­mel­ak­ti­on für Plas­tik­pfand­fla­schen gestar­tet, um den Erlös einem guten Zweck zukom­men zu las­sen. In der Schu­le, zuhau­se und im Bekann­ten­kreis waren sie wochen­lang und mit gro­ßer Moti­va­ti­on dabei; auch Bares wan­der­te in die Beu­tel. In Beglei­tung ihrer Klas­sen­lei­tun­gen haben die Fünft­kläss­ler dann den Marsch zum Super­markt ange­tre­ten, um dort mit Span­nung zu erle­ben, wie hoch der Betrag sein wür­de, den die vie­len Sam­mel­sä­cke zusam­men erge­ben. Beacht­li­che 400,-EUR sind es gewor­den. Mit Bezug zu aktu­el­len Unter­richts­the­men in Bio­lo­gie und Gesell­schafts­leh­re wähl­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zwei Adres­sen aus, die je zur Hälf­te die Spen­de erhal­ten sol­len: das Kin­der­hos­piz Bären­herz und das Tier­heim Wiesbaden.

Es war eine gelun­ge­ne Mam­mutak­ti­on und Zwei­er­lei wur­de dabei deut­lich: gemein­sam kann man viel errei­chen und aus klei­nen Ges­ten kann Gro­ßes erwachsen.